Ink

(Regie: Jamin Winans – USA, 2009)

Emma und John – Tochter und Vater – geraten zwischen die Fronten zweier Parteien, die während des Schlafes der Menschen für deren gute und die bösen Träume verantwortlich sind, und in eine Schlacht, in der Johns Seele auf dem Spiel steht und in der Emma von einem immerwährenden Alptraum bedroht wird.

777 more words