Tags » WM - Weltanschauliches Minimum

Nichts, was war....

“Nichts, was war, wacht auf, wie es einstmals gewesen ist.”

( Wilhelm Busch ( 1832 – 1908 ), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller. )

Ist das nicht ein wundervoller Mahnruf an alle Apologeten, insbesondere diejenigen, die heute noch ein untergegangenes politisches System 1:1 wieder zum Leben erwecken wollen, sei es ein “rechtes”, sei es ein “linkes”? 156 more words

Metapolitisches

Los mit den Losungen...Ergebnis!

Seit einiger Zeit versuchen wir zündende Lösungen für die identitäre Bewegung zu finden. Hier  und hier  findet Ihr dazu Artikel, die Vorschlagsliste, zusammengefaßt von Sympathieträger mit 100 Vorschlägen und die  Kommentare zu beiden Artikeln. 50 more words

Metapolitisches

Ist der Zug schon abgefahren?...

Unserem  Leser und Mitstreiter “Egdir” gebe ich hiermit Gelegenheit, den nachfolgenden Gastkommentar als Replik auf meinen Artikel “Manchmal angesichts der Lage”  diskutieren zulassen:

Ist der Zug schon abgefahren? 1,247 more words

Metapolitisches

Vorwärts,voran!...

Je schneller die uns Beherrschenden Deutschland und die gesamte weiße Welt in den Untergang reißen, umso schneller, aber auch zugleich überlegter suchen  wir identitären Kräfte nach Schwertern, um diesen Kraken den Kopf abzuschlagen. 430 more words

Metapolitisches

Der Nazi - Monarchist II...

Hier habe ich vorgeschlagen, den historischen Nationalsozialismus um seine unvertretbarsten Elemente zu “erleichtern”, damit der Weg frei wird für eine Diskussion um einen zeitgemäßen Begriff des “Nationalen/Identitären”, des “Sozialen/Sozialistischen” und des damit zu verbindenen “demokratischen” Elementes. 357 more words

Metapolitisches

Der "Nazi - Monarchist"...

“Nach und nach erkenne ich für mich jedenfalls einen “Drall”  in Richtung Nationalsozialismus oder Nationaler Sozialismus. Letzterer wäre für mich nicht grundsätzlich negativ, wenn er sich völlig neu definieren und erfinden würde. 208 more words

Metapolitisches

Mit dem Wind tanzen...

“Du kannst dem Sturm nur widerstehen, wenn Du mit dem Wind zu tanzen gelernt hast.”  (Autor? Änderung von mir, niekisch)

Den  jetzt aufziehenden Stürmen, die den Wind der Entfremdung der Menschen von ihrem eigenen Ich, von ihrem Volk und ihrer Nation, ihrer Rasse zur Apokalypse steigern, werden  wir nur widerstehen können, wenn wir wissen, wer unsere Feinde sind und dafür wiederum, wer wir selber sind. 669 more words

Metapolitisches